Podcast-Empfehlung vom AK Öffentlichkeitsarbeit

Letzten Samstag gab es auf Deutschlandradio Kultur eine Sendung im Rahmen von Campus & Karriere zum Thema 100 Jahre Waldorfpädagogik. Hier kann man sich die Beiträge auf der Didacta in Köln zum Erfolg der Waldorfpädagogik vom 2/23/2019 (100 Jahre Waldorf – Namentanzen oder sinnvolle Alternative?) anhören:

https://www.radio.de/p/dlfcampuskarriere

Alternative zu „Bulimie-Lernen und Leistungsdruck?“
Einst als esoterisch verschrien, finden die Schulen vor allem in den großen Städten Anklang. Was lockt Schüler und Eltern an? Was macht die Waldorf-Pädagogik so erfolgreich? Campus & Karriere fragt: Wie ist der Erfolg der Waldorfschule zu erklären? Was kann die „Regelschule“ von Waldorf lernen? Und: Welche Rolle spielt die esoterische Lehre Rudolf Steiners heute noch im täglichen Unterrichtsgeschehen?

Gesprächsgäste:
Nele Auschra, Vorstand im Bund der Freien Waldorfschule
Franz Glaw, Waldorflehrer und Medienpädagoge
Heiner Ullrich, Erziehungswissenschaftler der Uni Mainz (Studio Mainz)

Beiträge:
Friederike Müllende: „Lernen von Steiner?“
Was versprechen sich interessierte Eltern oder Lehramtsstudenten von der Waldorf-Pädagogik. Umfrage am Waldorf-Stand auf der Didacta
Axel Schröder „Gescheitert: Waldorf an der Regelschule“
In Hamburg ist der Versuch gescheitert Waldorf-Pädagogik an einer Brennpunktschule zu etablieren
Moderation: Manfred Götzke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.